Grundschule mit Kita und Sporthalle Neubiberg

Die wesentliche Herausforderung bei der Entwicklung des neuen Schulgrundstücks am westlichen Ortsrand von Unterbiberg war die optimale Situierung von Gebäude und Freiflächen zwischen Gewerbeflächen, Autobahnzubringer und dem Naturraum des Hachinger Bachs in unmittelbarer Nähe.

Mit der Entscheidung für einen langgestreckten, parallel zum Bach ausgerichteten Baukörper, erhielten die Klassenzimmer einen direkten Blick auf und die Pausenflächen einen unmittelbaren Bezug zum Naturraum. Es konnte ein fließender Übergang von der Schulfläche zum bachbegleitenden Landschaftsraum ermöglicht werden – ohne Einfriedungen und bauliche Barrieren. So werden die Flutwiesen und Wiesendämme erlebbare Bestandteile des Schulbetriebs.

Die verschiedenen Nutzungsbereiche der locker baumüberstandenen Pausen- und Hortflächen werden durch Hainbuchenhecken gegliedert. Es entstanden Tobebereiche mit Kletternetz, Sitzgruppen und Rückzugsbereiche mit Steinwürfeln und Betonliegen und ein Hortgarten mit vielseitigem Spielangebot. Lärmunempfindlichere Nutzungen, wie Sportflächen und PKW-Erschließung sind auf der Westseite des Gebäuderiegels angeordnet.